Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   2 min read

 

Verlassene Buchten, erhabene Burgen, Klöster, Höhlen, Ruinen und endlose Berglandschaften. Ja, Mallorca kann noch mehr als “Ballermann”. Besonders im Frühling, Herbst und Winter – wenn die Insel deutlich weniger überlaufen ist – lässt sich die wahre Schönheit Mallorcas entdecken. Hier sind 5 Dinge – abseits des Massentourismus – die auf keiner To-Do-Liste fehlen dürfen.

 

Sehenswürdigkeiten Mallorca (4)

Wandern am Cap Andritxol

Entlang der Küste, durch Wälder und vorbei an historischen Gebäuden. Auch für Amateur-Wanderer ist ein Spaziergang am Cap Andritxol eine willkommene Abwechslung zum Faulenzen am Strand. Und das Beste: All das lässt sich in gut 3 Stunden meistern. Startpunkt ist Cala Fornells. Von hier einfach einem der Wanderwege zum Cap Andritxol folgen.

Sehenswürdigkeiten Mallorca (1)

Tauche ein in die Cuevas del Drach

Die beeindruckenden Höhlen an der Ostküste Mallorcas sind eine Sehenswürdigkeit, die auf keiner Reise fehlen darf. Mit einer horizontalen Länge von 1200 Metern in 25 Metern Tiefe lässt sich hier einiges entdecken.  Im Inneren findet sich der See Lago Martel, welcher als einer der größten unterirdischen Seen weltweit gilt. Die Höhlentour lässt sich schön mit Tapas und Cerveza im urigen Porto Cristo abrunden.

Sehenswürdigkeiten Mallorca (5)

Erklimme das Tramuntana Gebirge auf 2 Rädern

Das Tramuntana Gebirge ist ein wirklich bezaubernder, unglaublich schöner und vor allem ungewöhnlich ruhiger Ort. Wenn man hier zwischen den Bergen auf die Küste schaut, einem die Sonne ins Gesicht scheint und man lediglich die Geräusche vorbeilaufender Esel wahrnimmt – ja dann ist man wirklich im Urlaub angekommen. Tiefenentspannung garantiert! Wer’s (extrem) sportlich mag, kann sich auf dem Fahrrad ins Gebirge wagen. Wir bevorzugen ehrlich gesagt aber eindeutig einen Scooter, welchen man an jeder Ecke mieten kann. Ausgehend von Palma empfehlen wir, erstmal nach Andratx zu fahren. Von hier kann man schön auf der Ma-10 durchs Gebirge bis nach Port de Soller fahren, um anschließend wieder auf der Ma-11 nach Palma zurückzukehren.

Sehenswürdigkeiten Mallorca (3)

Dinieren und Schlendern in Mallorcas Künstlerdorf

Deia ist das “Künstlerdorf Mallorcas” und eine echte Sehenswürdigkeit für alle Freunde von Kunst, Geschichte und gutem Essen. Die Kleinstadt liegt mit ihren sich auftürmenden, historischen Steinhäuschen auf über 400 Metern Höhe. Die idyllische Landschaft ist von Olivenbäumen, Wildbächen und der weitläufigen Küste geprägt. Hier gibt es viele kleine Boutiquen, Galerien und außerordentlich gute Restaurants und Bars. Der ideale Ort für alle, die gerne einfach mal Schlendern.

Sehenswürdigkeiten Mallorca (2)

Karibisches Flair am Mittelmeer – Es Trenc

Der 2 Kilometer lange, leuchtend weisse, Strand Es Trence ist DIE Sehenswürdigkeit für alle Sonnenanbeter. Wenn man’s nicht besser wüsste, könnte man wirklich meinen, man sei mitten in der Karibik. Bisher ist der Strand von großen Hotelbunkern und Resorts verschont geblieben und bietet dadurch ein natürliches und wildes Flair. Also einfach mal zurücklehnen und nichts tun. Viva la vida!

 

Hast du noch weitere Tipps für Sehenswürdigkeiten auf Mallorca? Teile diese gerne in den Kommentaren.

 

footer logo
Made with for you