Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   4 min read

Du planst deinen Abu Dhabi Urlaub und möchtest wissen, was du auf gar keinen Fall verpassen solltest? Wir haben für dich in unserem Blog die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi und weitere tolle Highlights zusammengestellt, die du dort unbedingt ansehen oder machen solltest!

Entdecke das größte aller Arabischen Emirate und seine einzigartige Atmosphäre. Ein Spannungsfeld zwischen High-Tech und Traditionen. Von modernster Architektur in der Metropole an der Küste des Arabischen Golfs bis zu den unendlichen Weiten der Rub al-Chali, der größten Sandwüste der Erde.

1. Besichtige die Scheich-Zayid-Moschee

Scheich-Zayid-Moschee, Abu Dhabi Sehenswürdigkeiten

Die Scheich-Zayid-Moschee ist zweifelsohne eines der beeindruckendsten Bauwerke und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Metropole Abu Dhabi. Ein absolutes Must-See! Benannt wurde sie nach Scheich Zayid, einer der Begründer und der erste Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate. Sie gehört zu den größten Moscheen der Welt: hier finden bis zu 40.000 Gläubige Platz – gleichzeitig!

Nimm dir etwas Zeit und lass die Moschee auf dich wirken. Vielleicht entdeckst du bei der Besichtigung auch einen der sieben riesigen Kronleuchter, die mit zigtausenden Swarovski-Kristallen verziert sind und in Deutschland hergestellt wurden.

2. Entdecke Qasr Al Hosn, Abu Dhabis erste Siedlung

Qasr-Al-Hosn, Abu Dhabi Sehenswürdigkeiten

Qasr Al Hosn ist ein ehemaliges Fort und die erste befestigte Siedlung, es ist eines der wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi. Sein Wachturm, erbaut um 1761, ist das älteste Gebäude des Emirats. Die Anlage besteht aus zwei Teilen – dem Inneren Fort (erbaut um 1795) und dem Äußeren Fort (erbaut zwischen 1939-1945). Nach seiner Erweiterung um das Äußere Fort war Qasr Al Hosn bis in die 60er Jahre Regierungssitz.

2018 wurde es nach jahrelangen aufwändigen Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten als Museum wiedereröffnet. Heute kannst du hier vieles über die Geschichte von Abu Dhabi lernen. Und über die erstaunliche Transformation einer Region, deren Bevölkerung sich noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts hauptsächlich vom Fischfang, Perlenfischerei und Dattelanbau ernährte, zu einer der modernsten Metropolen der Welt.

3. Genieße die Aussicht im Observation Deck at 300

Observation Deck at 300, Jumeirah Etihad Tower, Urlaub in Abu Dhabi

Um die spektakulärste Aussicht über Abu Dhabi zu genießen, solltest du dem Conrad Abu Dhabi Etihad Towers Hotel einen Besuch abstatten. Genauer gesagt, dem Observation Deck at 300, das sich im 74. Stock im 2. Turm der Etihad Towers befindet. Es ist die höchste Aussichtsplattform in Abu Dhabi und wirklich einen Abstecher wert, der Blick auf die Skyline ist atemberaubend – perfekt für Panorama-Shots!

Und wenn du schon mal dort oben bist, lass dich am besten gleich mit den Köstlichkeiten im Café verwöhnen. Der Eintritt zum Observation Deck at 300 kostet umgerechnet ca. 22 Euro, darin sind aber ein 12 Euro Verzehrgutschein für das Café schon enthalten. Der luxuriöse Nachmittagstee mit himmlischen Teesorten, zu denen herzhafte und süße Leckereien gereicht werden, kostet knapp 58 Euro pro Person.

4. Mache Wassersport auf Sir Bani Yas

Sir Bani Yas Insel

Auch wenn es vielleicht nicht das erste ist, was dir beim Gedanken an das Wüstenemirat einfällt: Auch Wassersport-Fans kommen in Abu Dhabi voll auf ihre Kosten! Eine ganz besondere Location dafür ist die Insel Sir Bani Yas (nicht zu verwechseln mit der Erlebnis-Insel Yas Island, zu der kommen wir weiter unten noch!).

Sie liegt ca. 250km südwestlich von der Metropole Abu Dhabi entfernt und ist ein wahres Naturparadies und einzigartiges Ökosystem. Die Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten bietet an ihrer Küste hervorragende Bedingungen für die verschiedensten Wassersportarten. Ganz besonders Tauch- und Schnorchelfans werden von der Unterwasserwelt begeistert sein. Aber auch Kayakfahren, Katamaran-Touren und Stand Up Paddling ist hier möglich.

Noch mehr Wassersport in deinem Abu Dhabi Urlaub

Wassersport in Abu Dhabi

Und wem das noch nicht genug ist – Abu Dhabi hat in Sachen Wassersport noch deutlich mehr zu bieten! Im Al Forsan International Sports Resort gibt es eine Wakeboard, Wasserski und Kneeboarding Cable Ski Anlage. Der Yas Waterpark in Yas Island lässt nicht nur das Herz jedes Wasserrutschen-Fans höher schlagen, hier kannst du sogar nach Perlen tauchen! Und im Wadi Adventure Park am Fuß des Jebel Hafeet, Abu Dhabis höchstem Berg, hat sogar richtige Surf- und Rafting-Anlagen!

5. Besuche den Louvre Abu Dhabi

Louvre Abu Dhabi, Abu Dhabi Urlaub

Nach so viel Action steht jetzt mal etwas Kultur auf dem Programm. Das Kunstmuseum Louvre Abu Dhabi entstand aus einer Kooperation der Vereinigten Arabischen Emirate und Frankreich, der Name ist an den berühmten Louvre in Paris angelehnt. Das beeindruckende, futuristisch anmutenden Gebäude wurde von dem französische Architekten Jean Nouvel entworfen, es liegt auf der Insel Saadiyat direkt am Wasser.

Neben den Exponaten in den Ausstellungen ist auch das Gebäude an sich ein Kunstwerk. Die Gebäudeanordnung erinnert an eine arabische Siedlung, und über ihr thront eine aufwändige Kuppelkonstruktion aus 8.000 übereinanderliegenden Metallsternen, die je nach Sonnenstand einen “Regen aus Licht” auf die unter ihr liegenden Gebäude und Wasseroberflächen werfen. Das kannst du am besten bei einer geführten Kayaktour um den Louvre Abu Dhabi bestaunen – ein einmaliges Erlebnis!

6. Verbringe eine Nacht in der Wüste

Rub al-Chali Wüste Abu Dhabi, Leere Viertel, Dünen

Wenn du Urlaub in Abu Dhabi machst, solltest unbedingt auch einen Trip in die Wüste unternehmen. Wann sonst hast du diese einmalige Gelegenheit, durch die größte Sandwüste der Welt zu fahren? Die Rub al-Chali wird auch das “Leere Viertel” genannt. Ihre unendlichen Weiten und wilde Schönheit sind atemberaubend! Ein unvergessliches Erlebnis.

Bist du abenteuerlustig? Dann empfehlen wir dir eine Runde Dune Bashing! Das ist eine Art Wüstenrally in einem Geländewagen und es gibt verschiedene Anbieter, die diese geführten Touren mit erfahrenen Fahrern anbieten. Wenn du im Jeep über einen Dünenkamm fährst, steigt dein Adrenalinspiegel garantiert!  

Abu Dhabi Urlaub, Glamping im Jebel Hafit Desert Park, Wüste

Um deinen Ausflug in die Wüste abzurunden, solltest du auch die Nacht in der Wüste verbringen. Der Sternenhimmel über der Rub al-Chali ist einfach spektakulär. Ganz besonders wird eine Übernachtung in der Wüste zum Beispiel beim Glamping im Jebel Hafit Desert Park, am Fuße von Abu Dhabis höchstem Berg. Hier habt ihr tagsüber übrigens auch die Gelegenheit, auf einem Kamel durch die Wüste zu reiten!

7. Relaxe am Strand

Saadiyat Strand in Abu Dhabi

Nach so viel Abenteuern hast du dir jetzt etwas Entspannung und Erholung verdient. Und wo kann man besser relaxen, als am Strand bei Sonnenschein? Und Strände gibt es in Abu Dhabi – erlaube uns diesen Witz – wie Sand am Meer 🙂

Wenn du es etwas exklusiver und luxuriöser magst, solltest du dir einen Tagespass für einen der vielen Beachclubs in Abu Dhabi gönnen. Zum Beispiel im Saadiyat Beach Club, im Yas Beach Club oder im Zaya Nurai Private Island Resort, auf der Insel Zaya Nurai, die nur 10 Minuten mit dem Boot von der Saadiyat Insel entfernt liegt.

Alternativ kannst du natürlich auch an einem der vielen schönen öffentlichen Strände Sonnenbaden und im Meer planschen. Toll sind zum Beispiel der Corniche Strand, der öffentliche Saadiyat Strand und der Yas Strand.

Wenn du noch mehr über Abu Dhabis Sehenswürdigkeiten wissen und noch mehr Tipps erhalten möchtest, was man in Abu Dhabi machen kann, dann lies hier weiter in unserem Blog Artikel “Abu Dhabi in zwei Tagen”.

footer logo
Made with for you