Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   3 min read

Schon in ein paar Wochen sind Sommerferien! Traditionell ist das die Hauptsaison für Familienurlaub. Aber auch viele Pärchen möchten den Sommer nicht nur zu Hause verbringen. Wer mit seinen Freunden wegfahren möchte, kann wahrscheinlich gerade während der Sommerferien zeitgleiche Urlaubstage für die Gruppenreise organisieren. Kurz: Im Sommer fahren die meisten Leute in den Urlaub. Passend dazu gibt es unter den klassischen Sommerurlaubszielen jede Menge Angebote. Aber welches „Warmwasserziel“ ist für wen das richtige?

 

Familienurlaub auf Mallorca

Sa Calobra
Die Bucht von Sa Calobra an der Nordwest-Küste Mallorcas © Jaume Meneses/flickr.com

Dass Mallorca nicht nur Sangria aus Eimern und schlechte Musik in überfüllten Discotheken zu bieten hat, hat sich längst rumgesprochen. Jenseits von El Arenal und Platja del Palma erstreckt sich eine wunderschöne Baleareninsel, die sich gerade in Sachen Familienurlaub einen Namen macht. In den zahlreichen Familienhotels der Insel kann man als Familie in Studios oder Apartments untergebracht werden und verbindet so quasi eine Ferienwohnung mit Hotelbuffet und den Vorzügen des Zimmerservice.

 

Lluc
Das Lluc Kloster im Tramuntana Gebirge im Nordwesten Mallorcas © SanShoot/flcikr.com

Neben Poollandschaften für Kinder, speziellen Buffets, Betreuung und Spielplätzen im Hotel, bieten sich eine Menge Ausflüge auf der Insel an: zum Beispiel in die Klosterorte Lluc oder Valdemossa, um das traditionelle Mallorca zu erleben, eine Bootstour in die blaue Grotte im Naturschutzgebiet des Cabrera-Achipels an der Südküste oder eine Fahrt mit dem „Roten Blitz“, der historischen Schmalspurbahn, vom Port del Sóller nach Palma.

 

Pärchenurlaub auf Santorini

Sonnenuntergang in Oia auf Santorini
Sonnenuntergang in Oia auf Santorini © byrdiegyrl/flickr.com

Das sichelförmige Santorini gehört zur den griechischen Kykladen. Die Insel ist wegen der steinigen Küste keine typische Badeinsel, dafür aber umso mehr die Bilderbuchversion einer griechischen Insel: Die kykladische Architektur schafft an jeder Ecke Postkartenmotive in blau und weiß.

 

der Hafen von Fira
Der Hafen von Fira © Rennett Stowe/flickr.com

Zu zweit kann man die malerischen Altstädte, zum Beispiel in der Hauptstadt Fira oder in Pirgos, dem höchstgelegen Dorf der Insel, erkunden. Ein beeindruckendes Ausflugziel bietet außerdem die Ausgrabungsstädte der antiken Stadt Thera oder der Leuchtturm am Kap Akrotiri, der spätestens bei Sonnenuntergang romantische Gefühle aufkommen lässt. Nach den romantischen Ausflügen kann man sich in den ebenso romantischen kleinen Tavernen der Insel entspannen oder sich an einem der Badestrände, zum Beispiel am Perivolos Beach, mit einem Sprung ins Mittelmeer erfrischen.

 

Mit den Freunden an die Costa Del Sol

Elephantendusche Marbella
„Elephanten-Dusche“ am Strand von Marbella © Steve-h/flickr.com

Die andalusische Küste Spaniens zwischen Gibraltar und Cabo del Gata ist für den Badeurlaub prädestiniert, denn hier scheint die Sonne im Schnitt 320 Tage im Jahr und entlang des etwa 100 Kilometer langen Küstenstreifens lassen sich Hotels jeder Preisklasse finden. Etwas schicker sind die Orte Estepona, Mijas und Marbella, während man in Torrox oder Tarifa sogar Campen kann.

 

Sonnenaufgang in Mijas
Sonnenaufgang in Mijas an der Costa del Sol © Andrew_D_Hurley/Flickr.com

Sofern ihr mit dem Gedanken spielt, den Strand während des Urlaubs nicht nur zum Schlafen und Essen zu verlassen, solltet ihr einen Ausflug nach Malaga in Erwägung ziehen: Als Heimatstadt Picassos gibt es dort ein sehenswertes Museum mit Werken des Künstlers. Malaga hat außerdem eine sehr schöne Altstadt und bietet für Nachtschwärmer ein studentisch geprägtes Nachtleben mit vielen Bars und Clubs zum ausgelassenen Feiern.

 

Frühbucher oder Last-Minute?

In Anbetracht der Tatsache, dass es je nach Bundesland nur noch ein paar Wochen bis zu den Ferien sind, könnte es mit den Frühbucherrabatten für diesen Sommer schwierig werden – außer vielleicht für Reiselustige aus Bayern, denn dort beginnen die Ferien dieses Jahr erst im August. Frühes Buchen lohnt sich, weil die meisten Reiseveranstalter auf die mehrere Monate im Voraus gebuchten Reisen Rabatte geben. Wer schon früh weiß, wohin er möchte oder mit mehreren Personen reist und deshalb weniger flexibel ist, kann bei den Frühbucherangeboten bares Geld sparen. Wenn man die Frühbucherphase verpasst hat und in puncto Reiseziel und Datum flexibler ist, sind Last Minute Angebote sicherlich eine gute Alternative. Dabei sind die Angebote am Flughafen meist die gleichen wie im Reisebüro oder Internet. Das hoffnungsvolle Ausharren am Flughafen mit auf gut Glück gepackten Koffern ist also nicht wirklich notwendig. Auch Last Minute Reisen kann man bereits ein paar Wochen im Voraus buchen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you