Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   5 min read

Wer in Portugal Urlaub macht und das Land und seine Kultur richtig kennenlernen möchte, der sollte nicht nur mit offenen Augen und Ohren reisen, sondern unbedingt auch die regionalen Köstlichkeiten probieren. Die portugiesische Küche ist erfrischend abwechslungsreich. Wegen der geografischen Lage Portugals spielen Fisch und andere Meeresfrüchte auf den Speisekarten eine große Rolle. Aber es gehören natürlich auch Gerichte mit ausgezeichnetem Fleisch und frischem Gemüse sowie Obst aus der Region dazu. Abgerundet wird jedes Essen mit den köstlichen, portugiesischen Weinen, wie zum Beispiel Vinho Verde, Rotwein aus den Regionen Douro und Alentejo oder der weltberühmte Portwein.

Wir nehmen dich heute mit auf eine kulinarische Reise durch Portugal und geben dir Tipps, wie du die besten Restaurants findest. So wird dein Portugal-Urlaub garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Urlaub in Portugal – entdecke die portugiesische Küche

Portugals Atlantikküste ist rund 850 Kilometer lang. Da ist es kein Wunder, dass Fisch, Garnelen, Muscheln und andere Meeresfrüchte oft in Töpfen, Pfannen und natürlich auf den Tellern der portugiesischen Küche zu finden sind. Die Qualität und die Frische sind dabei entscheidend, sie bilden die Basis der nationalen und regionalen Spezialitäten. Es überrascht uns daher nicht, dass Portugal das Land innerhalb der EU ist, in dem pro Kopf am meisten Fisch verzehrt wird.

Fleischgerichte erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit in Portugal, auch hier wird viel Wert auf Qualität und Herkunft gelegt. Denn diese spiegelt sich am Ende immer auch im Geschmack des Essens wider.

Um die Herkunft der qualitativ hochwertigen Produkte und Speisen aus Portugal zu kennzeichnen (und diese Herkunftsbezeichnung zu schützen), gibt es das DOPSiegel (Denominação de Origem Protegida, dt.: geschützte Ursprungsbezeichnung).

Auf der Liste der ursprungsgeschützten Produkte Portugals stehen sowohl Fleisch- und Käseprodukte als auch Honig, Obst, Olivenöl, Nüsse und Salz.

Portugiesische Spezialitäten

Zunächst werfen wir einen Blick in die Küche Portugals und zeigen dir ein paar der typischen Gerichte des Landes, die du, wenn du die Chance dazu hast, unbedingt probieren solltest.

Fleisch- und Fischgerichte aus Portugal

Ein kulinarischer Klassiker ist Cataplana, ein Fischeintopf der traditionell im gleichnamigen Kupferkessel gegart und je nach Region etwas anders zubereitet wird. Manchmal findet man darin neben Fisch, Garnelen und Muscheln auch noch Schweinefleisch. Es ist eines der ursprünglichsten Gerichte der portugiesischen Küche und du solltest es dir nicht entgehen lassen, es zu probieren.

Portugal Urlaub, kulinarische Reise, portugiesische Küche, Cataplana

Überhaupt sind Fischeintöpfe in Portugal sehr beliebt, so auch Caldeiradas, eine Art Eintopf (manchmal auch eher Fischsuppe), die neben Fisch u.a. mit Kartoffeln, Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Weißwein zubereitet wird und einfach köstlich schmeckt!

Caldeiradas, Portugal, Essen

Und wenn wir über portugiesische Nationalgerichte sprechen, darf eines natürlich auf keinen Fall fehlen: Bacalhau, gesalzener und getrockneter Kabeljau oder Klippfisch. Der Trockenfisch ist lange haltbar und war daher auf den langen Schiffsreisen der portugiesischen Seefahrer ein wichtiges Nahrungsmittel.

Es gibt unzählige verschiedene Rezepte und Zubereitungsarten für den Bacalhau – auch in diesem Fall gilt: Probieren geht über Studieren. Besonders lecker ist zum Beispiel die Variante Bolinhos de bacalhau, eine Art kleine frittierte Kroketten aus einem gestampften Bacalhau-Kartoffel-Ei-Gemisch mit Petersilie.

Bolinhos de bacalhau, Portugal Urlaub, kulinarische Reise, portugiesische Küche

Kommen wir nach so vielen Fischgerichten jetzt auch mal zu einem Klassiker der portugiesischen Küche, der mit (viel!) Fleisch zubereitet wird: Cozido à portuguesa. Das ist eine deftige Mischung aus Fleischeintopf und Schlachtplatte, mit Rind- und Schweinefleisch, Wurst, Kohl, Kartoffeln und Karotten.

Portugal Urlaub, kulinarische Reise, portugiesische Küche, Cozido à portuguesa

Käse und Olivenöl aus Portugal

Wenn wir über kulinarische Spezialitäten aus Portugal reden, dürfen auch verarbeitete Produkte wie Olivenöl und Käse nicht fehlen!

Portugal Urlaub, Oliven, Olivenöl

Das Olivenöl ist aus der portugiesischen Küche nicht wegzudenken. Und jeder halbwegs gute Hobbykoch weiß, dass die Qualität eines guten Öls den entscheidenden Unterschied machen kann. Gleich sieben Olivenöle (Azeite auf Portugiesisch) aus Portugal sind mit dem DOP-Siegel geschützt. In diesen sechs Regionen wird das ausgezeichnete Olivenöl hergestellt: Trás-os-Montes, Beira Interior, Ribatejo, Moura, Alentejo Interior und Norte Alentejano.

Portugiesischer Käse, portugiesische Küche

Das DOP-Siegel tragen ebenfalls verschiedene Käse- und Frischkäsesorten aus Portugal. Wenn ihr also auf der Suche nach leckerem Käse aus der Region seid, hilft euch das Siegel, die richtige Wahl zu treffen. Ein sehr beliebter Käse (Queijo auf Portugiesisch) ist der Queijo Serra da Estrela. Der Schafskäse mit intensivem Geruch ist so weich, dass er nicht geschnitten werden kann und daher mit einem Löffel gegessen wird. Er gilt auch als der König der portugiesischen Käse.

Hier findest du übrigens günstige Flüge nach Portugal!

Portugiesische Küche: Süßspeisen und Kaffee

Galao, Natas, Pastel del Nata, Portugal

Wenn du während einer deiner Sightseeing-Touren in deinem Portugal-Urlaub zwischendurch mal eine kleine Verschnaufpause brauchst, such dir am besten das nächstgelegene Café. Dann bestell dir einen Galão (die portugiesische Variante des Latte Macchiatos) oder einen Espresso und dazu ein Pastel de Nata, ein kleines Törtchen aus Blätterteig, Pudding und Ei (in Lissabon auch bekannt als Pastel de Belém). Diese Kombi ist einfach unschlagbar köstlich und eine gute Stärkung, um weiter auf Entdeckungsreise gehen zu können.

Weitere leckere portugiesische Süßspeisen sind zum Beispiel die Bola de Berlim (ein donutartiges Gebäck gefüllt mit einer Eiercreme), Bolo de Arroz (eine Art Reis-Cupcake) und Leite creme (die portugiesische Variante der Creme Brûlée).

Portwein & Co – Portugals berühmte Weine

Portugiesischer Wein, Rotwein, Weißwein

Und wer Portugals Genuss- und Lebensfreude in seiner Gänze erfahren möchte, der sollte das kulinarische Erlebnis natürlich mit einem der köstlichen Weine abrunden. Die portugiesischen Winzer haben für jeden Geschmack und Vorliebe den passenden Wein parat.

Die Douro-Region im Norden Portugals gehört zu den ältesten Weinbaugebieten der Welt, bereits die Römer bauten an den Ufern des Flusses Douro-Wein an. Seit 2001 ist Alto Douro, die bekannteste Weinregion Portugals, auch UNESCO Welterbe, hier werden sowohl Rotweine als auch Weißweine gekeltert.

Douro Region, Rotwein, Portugal Urlaub, kulinarische Reise, portugiesische Küche,

Der weltweit berühmteste Wein aus dem Douro-Tal ist aber mit Sicherheit der Portwein! Namensgeber des süßlichen Aperitif- oder Dessertweins ist aber das knapp 80 Kilometer entfernte Porto. Nach seiner Produktion im Douro-Tal wurde der Portwein in die Hafenstadt verschifft, zur Reifung gelagert und von dort in die ganze Welt vertrieben.

Von den rund 80 Rebsorten, die in der Douro-Region angebaut werden, sind 30 für die Portwein-Produktion zugelassen. Diese wachsen in drei Gebieten: dem Baixo Corgo, dem Cima Corgo und im Douro Superior.

Was den Portwein zum Portwein macht, ist das sogenannte Aufspriten des Weins mit hochprozentigem Weinbrand, das den Gärungsprozess des Weins stoppt und so einen bestimmten Grad an Restsüße erhält. Dadurch wird auch der Alkoholgehalt erhöht, was den Portwein in Kombination mit dem ebenfalls erhöhten Zuckergehalt länger haltbar macht als “normale” Weine.

Portwein, Porto

Ein weiteres wichtiges Weinanbaugebiet Portugals ist der Alentejo im Süden des Landes.  Hier dominieren die roten Rebsorten, zu deren wichtigsten Tempranillo, Alfrocheiro und Moreto gehören. Die Weinregion Alentejo wird wegen ihrer Größe in acht Gebiete unterteilt: Borba, Évora, Granja/Amareleja, Moura, Portalegre, Redondo, Reguengos und Vidigueira. Mit der Bezeichnung DOC Alentejo werden die Herkunft und die Qualität der vollmundigen Rotweine der Region geschützt und gekennzeichnet. 

Vinho Verde

Mit dem Vinho Verde hat Portugal einen weiteren berühmten Wein im Repertoire. Dieser fruchtige, spritzige und leichte Weißwein – direkt übersetzt bedeutet Vinho Verde “Grüner Wein” – ist weltweit beliebt. Sein Anbaugebiet liegt im Nordwesten Portugals, in der Region Minho.

Tipp: Wenn du in einer der Weinanbauregionen Portugals unterwegs bist, lohnt es sich, bei einem der Weingüter eine Weinprobe zu machen.

Die portugiesische Küche: So findest du die besten Restaurants in Portugal

Portugal Urlaub, kulinarische Reise, portugiesische Küche, Restaurant

Eine kulinarische Reise durch ganz Portugal ermöglichen die „Bib Gourmand“-Empfehlungen des Guide Michelin für das Jahr 2021 mit einer Auswahl an Restaurants, die ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Hier kannst du ganz einfach auf der Webseite des Guide Michelin mit Hilfe der Suchfunktion und der Landkarte die besten Restaurants für die Region oder Stadt in Portugal aussuchen, in der du gerade Urlaub machst oder unterwegs bist. 

Bist du bereit für deine ganz persönliche kulinarische Reise durch Portugal, um die portugiesische Küche kennenzulernen? Worauf wartest du noch?

Und wenn du noch etwas mehr über Portugal erfahren möchtest, könnten die folgenden Blog-Artikel für dich sicherlich interessant sein:


footer logo
Made with for you