Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   4 min read

Heute nehmen wir euch mit nach Andalusien, die südlichste Region auf dem spanischen Festland. Sie ist in acht Provinzen aufgeteilt: Almería, Cádiz, Córdoba, Granada, Huelva, Jaén, Málaga und Sevilla.

Weltberühmt ist Andalusien vor allem für den Flamenco und leckeres Essen, wie zum Beispiel den Ibérico-Schinken. Wir zeigen euch heute weitere Orte und Gegenden in Andalusien, die es lohnt zu erkunden!

Hier sind unsere Reisetipps für Andalusien!

Rute

rute, cordoba, reisetipps andalusien,
Die größte Krippe der Welt, die aus Schokolade besteht, kann man in Rute bestaunen

Rute liegt in der Gebirgsregion Sierras Subbéticas in der Provinz Córdoba und ist auch bekannt als die Weihnachtsstadt Andalusiens. Hier wird jedes Jahr eine Krippe aus Schokolade gebaut – bis zu vier Monate dauert die Arbeit an der größten Schokoladenkrippe der Welt!

rute, cordoba, andalusien, spanien, schokolade

Auch sonst gibt es in Rute viele Köstlichkeiten, die man mit Weihnachten in Verbindung bringt. Zum Beispiel die leckere Turrón Schokolade (für Naschkatzen jeden Alters) und den köstlichen Anislikör (für die erwachsenen Naschkatzen), beides kulinarische Spezialitäten und weit über die Region hinaus bekannt und beliebt.

Wer also auf Reisen Wert auf die Gaumenfreuden legt, ist in Rute genau richtig. Den Gourmets unter euch empfehlen wir unbedingt einen Besuch im Zuckermuseum, im Schinkenmuseum und im Anislikör-Museum 🙂

rute, cordoba, andalusien, spanien, anislikör
Ganz besonders lecker: der Likör „Anis de Rute“

Aber auch die Umgebung Rutes ist eine Reise wert. Ende der 1980er wurde ein großer Teil der Sierras Subbéticas zum Naturpark erklärt, seit 2006 gehört die Gebirgsregion sogar zu den UNESCO-Geoparks.

reisetipps andalusien
Die Gebirgsregion Sierras Subbéticas

Alhambra, Granada

alhambra, granada, reisetipps andalusien, spanien
Ein fantastischer Blick auf die Alhambra im Schein der Abendsonne, im Hintergrund die Sierra Nevada

Auf dem Sabikah-Hügel in der Stadt Granada liegt die wunderschöne, mittelalterliche Burganlage Alhambra. Sie gehört sicherlich zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Andalusiens und darf daher in unseren Reisetipps für die Region natürlich nicht fehlen! Der Name Alhambra und auch der Bau der Stadtburg lässt sich auf die maurische Besiedlung der Region zurückführen. Seit 1984 zählt die Alhambra zum Weltkulturerbe der UNESCO.  Die Einflüsse der Mauren, und damit auch der islamischen Kunst, findet man in der ganzen Stadt wieder.

Granada liegt in der Sierra Nevada, dem höchsten Gebirge der iberischen Halbinsel. Im Winter und weit bis in das Frühjahr hinein liegt hier Schnee, so dass die Gegend auch für Ski- und Snowboardbegeisterte ein echter Tipp ist. Seit 1999 steht das Gebiet als Nationalpark Sierra Nevada unter besonderem Schutz.

Die Sierra Nevada mit dem Berg Pico del Veleta
Die Sierra Nevada mit dem Berg Pico del Veleta

Ronda

ronda, malaga , reisetipps andalusien, spanien
Die Puente Nuevo über der El Tajo-Schlucht in Ronda

Die Kleinstadt Ronda liegt an der Ruta de los Pueblos Blancos (dt.: Die Straße der weißen Dörfer) in einer Berglandschaft in der Provinz Málaga. Sie gehört zu den sogenannten weißen Dörfern, die für ihre weiß-gekalkten Häuser bekannt sind. Die Altstadt ist durch eine fast 100 Meter tiefe Schlucht, El Tajo, vom Rest der Stadt getrennt, drei Brücken verbinden die Stadtteile, die bekannteste ist die Puente Nuevo.

reisetipps andalusien, ronda, weißes dorf, spanien

Parque Natural de Cabo de Gata

reisetipps andalusien
Die wunderschöne Küstenlandschaft von Salinas des Cabo de Gata

Der Cabo da de Gata ist ein Naturpark und liegt in der Provinz Almería. Er umfasst ca. 33.000 Hektar zwischen der Stadt Almería und Carboneras entlang der Mittelmeerküste und hat unglaublich schöne Strände und Küstenlandschaften.

reietipps andalusien
Blick auf die Küstenlandschaft vom Aussichtspunkt la Amatista

Sevilla

reisetipps andalusien, sevilla, spanien,
Der Plaza de Espana in Sevilla

Selbstverständlich darf auch die Hauptstadt der Region Andalusien, Sevilla, nicht in unseren Tipps fehlen! Die viertgrößte Stadt Spaniens liegt am Ufer des Guadalquivir, der die Region mit dem Atlantik verbindet. Im Mittelalter war die Stadt das wichtigste Zentrum für den spanischen Seehandel und die Kunst. Die Kathedrale Maria de la Sede gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

One response to “Reisetipps Andalusien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you