Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   2 min read

Insiderwissen von Tom Reiter, Country Director Opodo Deutschland

Derzeit wird in aktuellen Medienberichten die mangelnde Datenqualität und Preistransparenz bei den Last Minute- und Pauschalreise-Angeboten von Online-Reiseportalen wie Opodo thematisiert. Im speziellen stehen hier nachträgliche Preisänderungen im Fokus.

Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, um über die Preisdarstellung und -entwicklung im Last Minute- und Pauschalreisen-Bereich zu informieren. Diese Reisen werden uns  (wie übrigens auch einem Großteil der Branche) über das System von dem Anbieter Traveltainment zur Verfügung gestellt. Mittels dieses Systems werden uns die Angebote von etwa 90 Pauschalreise-Veranstaltern übermittelt, die dann durch die speziell für und mit Opodo entwickelte Internet Booking Engine anhand verschiedenster Kriterien miteinander verglichen und ausgewertet werden.

An dieser Stelle möchte ich klar darauf hinweisen, dass die Preishoheit hier bei den Reiseveranstaltern liegt! Ebenso ist die Verfügbarkeit der Angebote abhängig von den Systemen der Reiseveranstalter sowie Aktualität und Qualität des Cache von Traveltainment. Leider ist regelmäßig zur Lastminute-Saison genau hier nicht alles 100% stimmig.

Es ist generell nicht in unserem Interesse, Kunden aktiv mit vermeintlich niedrigen Preisen zu „locken“, die sich dann im Verlauf des Buchungsprozesses erhöhen. Vielmehr ist es Teil der Opodo-Philosophie, unseren Kunden ein möglichst transparentes Bestpreisangebot zu machen und Preisänderungen möglichst zu vermeiden. Der Transparenz fühlen wir uns auch im Rahmen unseres Branchenverbands VIR verbunden.

Hier setzen wir uns seit Jahren dafür ein, die Datenqualität und damit die Preisgestaltung und -aktualität stetig zu verbessern. Dazu gibt es ganz konkret regelmäßige Datenerhebungen mit Traveltainment, die beleuchten, welche Veranstalter häufig Preisänderungen produzieren. Dies hat uns bereits dazu veranlasst, den einen oder anderen Veranstalter ganz aus dem Programm zu nehmen oder mal auszusperren.

Ein weiteres Dokument unseres Engagements in diesem Bereich stellt die Mitwirkung am OTDS-Standard und an den Global Types des DRV dar, die zum Ziel haben die Datenqualität und Vergleichbarkeit zukünftig weiter zu verbessern.

 

Datenmengen und Geschwindigkeitsanforderungen nehmen auch im Online-Reisebereich enorm zu.

Trotz unseres reifen Internetalters (als Firma) von 10 Jahren sind wir bei weitem nicht perfekt, aber seien Sie versichert, dass wir permanent an der Weiterentwicklung der Technik für die Verarbeitung der ständig wachsenden Datenmengen arbeiten. Nur um es vorstellbar zu machen: Wir geben Ihnen aktuell die Möglichkeit, sich rasch einen Überblick über den besten Weg von A nach B zu verschaffen (inkl. Kombi-Flüge und den Bahn-Flug-Vergleich) bzw. was die beste Urlaubsoption darstellt, sei es eine Pauschal- oder eine Kombi-Städtereise. Dabei greift Opodo in Sekundenschnelle auf Millionen von Daten zu. Jede der bei uns angebotenen Airlines kann jederzeit in allen offenen Buchungsklassen ihre Preise und Verfügbarkeiten ändern.  Das alles in Echtzeit mit größter Genauigkeit abzubilden ist kein leichtes Unterfangen, aber wir arbeiten täglich daran, uns zu verbessern.

In diesem Sinne hoffen wir weiter auf Ihr Vertrauen, schneller als ein Papierkatalog sind wir allemal! Seien Sie auch versichert, dass wir uns in unseren deutschen Service-Centern allen nachgelagerten Themen und Wünschen gerne annehmen.

Herzlichst

Tom Reiter


One response to “Über die Datenqualität bei Pauschalreisen

  1. Sehr geehrter Herr Reiter,

    anstatt sich lang und breit über ihr „großartiges“ Unternehmen auszulassen, sollten Sie sich bei Gelegenheit mit der Realität in ihrem Haus beschäftigen. Ich habe heute alleine ca 60 Minuten in Ihrer Warteschleife verbracht um ein Problem zu lösen, daß Ihre Mitarbeiter verursacht haben. Mir wurde eine Flugzeitänderung mitgeteilt und bei dieser Gelegenheit auch gleich der Flug von C auf Y umgebucht. Auf meine Frage warum denn nach dem Flug PG 136 auf PG 134 umgebucht worden sei, der ja exakt die selbe Abflugzeit habe wie der ursprüngliche teilte man mir mit, daß dies „eigentlich“ nicht gehen würde. Mir wurde ein kurzfristiger Rückruf zugesagt. Nachdem dieser auch nach 3 Stunden nicht erfolgt war, habe ich nochmals angerufen. Diesmal wurde mr mitgeteilt, daß bei Thai niemad zu erreichen sei. Ich habe darufhin bei Thai angerufen und hatte nach 3 Minuten jemand am Telefon. Mir wurde bestätigt, daß die umbuchung kein Problem sei, diese abe rnur von Opodo durchgeführt werden könne. Daraufhin erneuter Anruf und Bestätigung der Umbuchung. Ca. 1 Sunde später erhalte ich ein Schreiben aus Ihrem Haus, daß nun eine Doppelbuchung vorliegen würde. Erneuter Anruf bei Ihnen und kein zugesicherter Rückruf. Ich habe dann nochmal nachgehakt, erneute Aussage bei Thai ist niemand zu erreichen. Erneuter Anruf bei Thai, es liegt keine Doppelbuchung vor. Klärung final, fehlt nachwievor.

    Aufwand ca. 3 Stunden und ca. 40,- EUR für Telefongebühren in der Warteschleife.

    Gebucht habe ich insgesamt Flüge für rund 6.000,- EUR.

    Glauben Sie ernsthaft, dß irgendjemand das mitmacht?

    m.f.g Sowa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you