Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   5 min read

Du willst sie alle kennen, die Highlights in Mexiko? Tropenwälder im Süden, dazu Wüsten im Norden, schneebedeckte Vulkane und eine Kilometer lange Küste, die die Sandstrände und Lagunen auftut – das alles ist Mexiko! Aber wo am besten hinreisen?

 

Je nach Region des Landes, kannst Du völlig anderes entdecken. Spaziere durch die hübschen Städtchen, tauche am karibischen Riff oder wandere durch die mexikanischen Bergnebelwälder. Oder möchtest Du doch besser Ausschau nach Walen und Delfinen halten? Mexiko ist die perfekte Kombination aus traumhaften Sandstränden, reichhaltiger Kultur und leckerem mexikanischen Essen. Für Dich haben wir die 5 Highlights in Mexiko nach Regionen zusammengestellt: Der Norden, die Ostküste, der Süden, die Westküste sowie das zentrale Hochland Mexikos. Lass dich von diesem vielfältigen Land in den Bann ziehen.

 

Highlight #1: Der Norden Mexikos

 

Cabo San Lucas_Mexiko_Opodo Reiseblog
Cabo San Lucas – einer der beliebtesten Urlaubsorte Mexikos

Der Norden von Mexiko ist weitläufig, gebirgig und sehr wenig besiedelt. Die Landschaft ist geprägt von Dornsträuchern, Kakteen und Felsformationen. Im Norden fällt auf, dass es ein Land voller Steppen und Wüstengebiete ist. Es wartet der unglaubliche Gebirgszug Sierra Madre Occidental ebenso wie eine faszinierende Küste der Halbinsel Baja California mit vielfältiger Flora und Fauna.

Niederkalifornien oder auch Baja California, wie die Mexikaner sagen, ist die rund 1300 Kilometer lange Landzunge im Pazifischen Ozean. Die Landzunge kann natürlich auch in die Westregion ein kategorisiert werden. Zur besseren Übersicht soll die Westküste hier den Westen des mexikanischen Festlands beschreiben. Das Cortés-Meer (Golf von Kalifornien) trennt sie vom Festland. Es ist bekannt für wunderschöne Strände, zum Beispiel am beliebten Reiseziel Cabo San Lucas. Bekannt ist die Baja California auch für seine Spring Break Partys im März.  Die Tierwelt ist sehr vielfältig, es gibt mehr als 500 seltene Tierarten. 2005 wurden die Inseln und Schutzgebiete wegen ihres Artenreichtums, dem einzigartigen Ökosystem zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Von Dezember bis April findet ein tierischen Spektakel statt: 300 bis 400 Grauwale kommen an der Pazifikküste Mexikos vorbei und bringen hier ihre Jungen zur Welt. Es gibt großartige Whalewatching-Touren.

 

Sierra Madre Occidental_Mexiko_Opodo Reiseblog
Atemberaubender Ausblick – Sierra Madre Occidental in Mexiko

Besonders beeindruckend ist der Gebirgszug Sierra Madre Occidental, welcher vulkanischen Ursprungs ist. Du wirst unglaubliche Ausblicke haben und atemberaubende Schluchten sehen. Die Kupferschlucht, Barranca del Cobre, hat ein größeres Schluchtensystem als der Grand Canyon in den USA. Sie soll noch beeindruckender sein. Die Zugfahrt durch die Kupferschlucht, eine Verbindung zwischen Chihuahua und der Pazifikküste, könnte deine wohl spektakulärste Bahnfahrt werden. Lust es herauszufinden?

 

 

Highlights in Mexiko – der Norden:

  • Cabo San Lucas An den Küsten weiße Sandstrände, Whalewatching Möglichkeiten und Surfspots
  • Faszinierende Natur in Naturschutzgebieten mit Cardon Kakteen, skurrilen Gewächsen wie den Cirio-Baum
  • Atemberaubende Ausblicke in der Sierra Madre Occidental
  • Die Straße “Transpeninsular” als  Hauptstraße Baja Californias führt über die ganze Halbinsel, toll um sie mit dem Auto zu erkunden

 

Highlight #2: Die Westküste Mexikos

 

Acapulco_Mexiko_Opodo Reiseblog
Acapulco an der Westküste Mexikos

 

Kiefernwälder, gefolgt von tropischer Vegetation, Kokospalmen an schneeweißen Sandstränden – das ist die Westküste von Mexiko. Die Pazifikküste war lange Zeit nur von Fischern besiedelt. Heute sind die traumhaften Buchten beliebte Ferienziele. Hier kannst du von betriebsamen Badeorten bis stillen Lagunen und Buchten alles finden. Einer der bekanntesten Urlausborte ist Acapulco de Juárez. Es ist die größte Stadt im südwestlichen Bundesstaat Guerrero und liegt am Pazifik. Auch Puerto Vallarta ist eine der typisch mexikanischen Städte für traumhafte Strände. Willst du dich selbst von der Schönheit und Vielfältigkeit Mexikos überzeugen ?

 

 

Highlights in Mexiko – die Westküste:

  • Das ganze Jahr über kann man hier in den Genuss von Temperaturen um die 27 Grad Celsius kommen
  • knapp 20 Kilometer lange Sandstrände mit türkisfarbenem Wasser
  • Die perfekte Mischung aus Feiern und Relaxen
  • Die bekannten Orte sind Acapulco oder Puerto Vallarta
  • Tauchen, schnorcheln und surfen, sind nur wenige der Hauptattraktionen

 

Highlight #3: Die Ostküste Mexikos

Tulum_Mexiko_Opodo Reiseblog
Die Mayastätte trohnt übert der Bucht – Tulum

Der Osten wird durch das karibische Meer begrenzt . An der Riviera Maya liegen einige der schönsten Urlausbziele Mexikos: Cancún, Tulum und der Playa del Carmen. In Tulum trohnt der uralte Mayatempel über einer traumhaften Bucht. Die frühen Morgen- oder Abendstunden machen den schönsten Ausblick aus: Bucketlist-Potential oder? Ganz genauso wie Playa del Carmen bei Cacún auf die Reise-Agenda gesetzt werden sollte. Oftmals wird er als einer der schönsten Strände auf Erden bezeichnet.

 

Playa del Carmen_Mexiko_Opodo Reiseblog
Der wunderschöne Playa del Carmen

Wer auf Partys aus ist, kann sich in Cancún beim Spring Break austoben. Eine Party im März für die zahlreiche amerikanische, aber zunehmend auch deutsche Studenten anreisen, um die Semesterferien zu begehen. Außerhalb dieser Zeit jedoch ist Cancún ebenfalls beliebt. Es ist einer der Ausgangspunkte für viele Ausflüge, zum Beispiel zu Chichen Itzá, einem der sieben neuen Weltwunder und wohl eine der bedeutendsten Ruinenstätten aus der Zeit der Maya. Möchtest Du Dich beeindrucken lassen?

 

 

Highlights in Mexiko – die Ostküste:

  • Cancún als Ausgangspunkt vieler Ausflüge zu Chichén Itzá und Tulum
  • Playa der Carmen als einer der schönsten Strände auf Erden
  • Inseltraum vor Yucatán mit der Isla Holbox. Nimm eine Fähre von Chiquila, angekommen auf der Insel dreht sich alles um Entspannung und…Wassersport.
  • Chichén Itzà als Maya Ruinenstätte auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán
  • Tulum mit dem Mayatempel über der Bucht

 

Highlight #4: Das zentrale Hochland Mexikos

Mexiko Stadt_ Mexiko_Opodo Reiseblog
Mexiko-Stadt ist voller Leben

Im zentralen Hochland Mexikos kannst Du Dich auf präkolumbianische Tempel und die schönsten Kolonialstädte einstellen. Im „Tal von Anahuac“, auf einer Hochebene von über 2000 Metern, siedelten vor Tausenden von Jahren die ersten Indios. Im 14. Jahrhundert gründeten die Azteken dort ihre Hauptstadt. Auf den Ruinen der zerstörten Pyramiden und Tempel ließ der spanische Hernán Cortes Kirchen und Paläste bauen und nannte den Ort La Ciudad de México. Heute ist Mexiko-Stadt die bevölkerungsreichste Metropole und das “Eingangstor” in das Hochland und Landesinnere. Fast neun Millionen Menschen leben im Kern der Stadt. Schon aus dem Flugzeug heraus lassen sich die enormen Dimensionen erahnen: Ein Gewirr von Straßen, Gassen, Menschen und Wolkenkratzern plus Flachdächer. Es gibt über 3 Millionen Kraftfahrzeuge, 3000 Fabriken.

 

Eingegrenzt wird die Region vom Vulkangürtel Sierra Volcánica Transversal. Teilweise sind sie schneebedeckt, die meisten sind heute meist nicht mehr aktiv. Hier liegt alles nah beieinander: Reichtum und Armut, Glanz und Dreck.

 

Highlights in Mexiko – Mexiko-Stadt:

  • Die bedeutungsvollsten kolonialen Gebäude lassen sich um den Zócalo finden, einem großen Platz im Zentrum
  • Die trockenste Reisezeit für Mexiko Stadt ist Oktober bis Mai
  • Palacio Nacional
  • Sehr zu empfehlen ist die Stadtrundfahrt, die von vielen verschiedenen Anbietern angeboten wird. So bekommst du zumindest einen kleinen Überblick
  • Die Kathedrale “La Iglesia de Santa Domingo”
  • Im Norden der Stadt ist die berühmte Pyramiden von Teotihuacán

 

 

Highlight #5: Der Süden Mexikos

Im Süden des Landes kannst Du dich auf indianische Tradition und Folklore einstellen. Chiapas und Tabasco sind die südlichsten, an Guatemala angrenzenden Bundesstaaten. Hier leben größtenteils Nachkommen der Maya, Tzeltal- und Tzotzilindianer. Sie haben jeweils andere Sprachen und unterscheiden sich auch in ihren Trachten. Weitere Nachkommen sind die Lakandonen, welche hier leben, jedoch zurückgezogener im Urwald. Teilweise haben sie dieselben Anbauverfahren beibehalten. Hunderte von Mayastätten liegen verborgen im Dschungel und wurden aufgrund ihrer Lage noch nicht erforscht.

 

Chiapas_Mexico_Opodo Reiseblog
Wasserfälle im Regenwald in Chiapas

 

Im Süden ist zudem die Stadt Puerto Escondido ein absolutes Highlight für Surfer. Es liegt im Bundesstaat Oaxaca. Hier kannst du sogar kaum besuchte Strände vorfinden – mit riesigen Wellen. Ein wahres Paradies für Wellenreiter ist der Playa Zicatela. Hier kann man die berüchtigte Mex Pipe reiten, welche eine der größten ihrer Art ist. 

 

Surfer am at Playa Zicatela in Oaxaca Mexiko - OPodo Reiseblog
Das Surferparadies am Playa Zicatela

 

Highlights in Mexiko – der Süden:

  • Oaxaca liegt 550 Kilometer südöstlich von Mexiko-Stadt und ist berühmt berüchtigt für seine Märkte, Feste und Tänze. Zudem ist die Altstadt seit 1987 Weltkulturerbe.
  • Puerto Escondido ist ein wahres Surferparadies mit großen Wellen, zu empfehlen: Der Playa Zicatela.

 

Hat Mexiko Dich in den Bann gezogen? Möchtest Du in die pulsierenden Städte oder kleinen Dörfer, in den Spuren Frida Kahlos wandeln und einige der weltweit bedeutendsten archäologischen Denkmäler sehen? Lass uns dein Reisebegleiter sein.

 

Mehr Artikel, die Dich inspirieren, träumen lassen und beeindrucken werden:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you