Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   10 min read

Unsere Reisetipps für einen Mädels-Trip nach Madrid! Ihr wollt mit euren Freundinnen einen Städtetrip machen, aber wisst noch nicht wohin? Madrid ist perfekt dafür! Wir empfehlen 3-4 Übernachtungen in der spanischen Hauptstadt, damit ihr die Chance habt, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu anzuschauen, die einmalige Atmosphäre der Stadt zu erleben, ausgiebig zu Shoppen und in das aufregende Nachtleben einzutauchen! Und natürlich bleibt dann auch noch genug Zeit für gutes Essen, leckeren Wein und köstliche Cocktails, damit ihr mit euren Mädels den Alltag mal so richtig hinter euch lassen könnt. Außerdem empfehlen wir euch ein paar schöne Hotels für euren Aufenthalt.

Kultur & Geschichte: die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Madrid

Die spanische Hauptstadt hat kulturell und geschichtlich gesehen natürlich viel zu bieten. Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir für euch hier die wichtigsten und spannendsten Highlights zu einer kleinen Route zusammengestellt. 

Templo de Debod

Templo de Debod Madrid

Der Tempel von Debod ist ein altägyptischer Tempel, der vor über viertausend Jahren an den Ufern des Nils erbaut wurde. Da er durch den Bau Assuan-Staudamms drohte, überflutet zu werden, wurde er in einer spektakulären Rettungsaktion von Ägypten nach Madrid verschifft und dort im Süden des wunderschönen Parque del Oeste Stein für Stein wieder aufgebaut. Nicht nur das Innere des Tempels ist beeindruckend, auch die gesamte Anlage mit ihrer Wasserfläche ist toll anzusehen. Tipp: ein Besuch in den Abendstunden lohnt sich besonders, denn hier könnt ihr den schönsten Sonnenuntergang in Madrid beobachten!

Almudena-Kathedrale & Palacio Real 

Vom Templo de Debod ist es nur ein Katzensprung zu einem nächsten Sightseeing-Highlight: An der Calle de Bailén findet ihr den Plaza de la Armería. Auf der südlichen Seite des Platzes steht die wunderschöne Almudena Kathedrale, ihr gegenüber befindet sich der beeindruckende Palacio Real (Königspalast). Hier liegen also ganz dicht beieinander zwei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Madrids. Danach könnt ihr in einem der Cafés rund um den Plaza de Oriente einen Kaffee trinken und eine Kleinigkeit essen, oder euch in den schön angelegten Gärten des Platzes ein schattiges Plätzchen für eine kleine Pause suchen.

Plaza Mayor, Puerto del Sol & Plaza de Cibeles

Plaza Mayor

Danach lauft ihr über die Calle Major durch Sol, dem Herzen von Madrid und gelangt zum Plaza Mayor, einem der beliebtesten Plätze der Stadt, wo es viele Cafés, Bars und Restaurants gibt. Von da aus geht weiter zur Puerta del Sol, ebenfalls einer der am meisten besuchtesten Plätze Madrids. Dann weiter über die Calle de Alcalá bis zum Plaza de Cibeles, in dessen Mitte sich der berühmte Brunnen Fuente de Cibeles befindet, der ein tolles Fotomotiv ist!

Prado-Retiro Areal 

Retiro Park besuchen wenn du mit deinen Freundinnen in Madrid unterwegs bist

Der Plaza de Cibeles gehört übrigens auch schon zum Prado-Retiro Areal. Rund um den Paseo del Arte, dem Mittelpunkt des Madrider Kulturlebens, und den Retiro-Park findet ihr eine beeindruckende Ansammlung kulturell bedeutender Museen, Gebäude, Denkmäler und natürlich die wunderschöne Parkanlagen. Um diese Kulturlandschaft bestmöglich erhalten zu können, läuft derzeit die Bewerbung des Prado-Retiro Areals, um als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt zu werden. 

Hier gibt es für die Kulturinteressierten unter euch viel zu entdecken: Das berühmte Prado Museum mit seiner beeindruckenden Sammlung, zu der u.a. Werke von Goya, Velázquez und Hieronymus Bosch zählen. Das Reina Sofía Museum mit Werken von Dalí und Miró und als wichtigstem Bild der Sammlung Picassos monumentales Guernica. Auch das Nationalmuseum Thyssen-Bornemisza befindet sich in dieser Gegend. 

Darüber hinaus zählen noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu dem ca. 200 Hektar großen Prado-Retiro-Areal, unter anderem der Botanische Garten und der Palacio de Cristal im Retiro Park, die Jerónimo-Kirche, die Akademie der Sprache, die Madrider Börse, die Königliche Sternwarte und die Buchmesse an der Cuesta de Moyano.

(Noch mehr) Museen für euren Mädels-Trip nach Madrid

Matadero Madrid

Matadero Madrid

Im Süden des Stadtzentrums findet ihr am Ufer des Manzanares das Matadero Madrid. Auf dem Gelände eines ehemaligen Schlachthofs wurde hier mit mehreren Pavillons eine spannende kleine Kulturstadt erschaffen, die nicht nur Kunst ausstellt, sondern auch Künstlern. Neben dem Internationalen Zentrum für Darstellende Künste könnt ihr hier Kunst aus verschiedensten Disziplinen entdecken; Literatur, Filme, bildende Künste usw. Auf dem Gelände gibt es außerdem eine kleine Kantine und ein Café und an warmen Tagen könnt ihr draußen auf der Terraza Matadero entspannen. Und wenn ihr Glück habt, findet während eures Besuchs auch grade der Designmarkt statt, auf dem Künstler & Designer einmal im Monat ihre Werke zum Verkauf anbieten.

Museumshäuser 

Cerralbo Museum

Neben den großen Kunstmuseen rund um den Paseo del Arte gibt es über die Stadt verteilt noch viele weitere Museen, die oft in alten Herrschaftshäusern und Stadtpalais untergebracht sind. Dazu gehören u.a. 

  • das Romantikmuseum im Palast des Marquis von Matallana
  • das Sorolla-Museum, das eines der besterhaltenen Künstler-Domizilen Europas ist und auch einen wunderbaren Garten hat
  • das Nationale Museum für Dekorative Kunst
  • das Cerralbo-Museum im Palais der Aristokratenfamilie 
  • sowie das Stiftungsmuseum Lázaro Galdiano im Palais Parque Florido, dass die großartige Sammlung des berühmten Verlegers zeigt, zu der u.a. Werke von Goya, El Greco und Hieronymus Bosch gehören!

Casa de Alba 

Ganz neu eröffnet wurde jetzt das Casa de Alba im Palacio de Liria, dass die beeindruckend umfangreiche Gemäldesammlung der reichen Adelsfamilie Alba in deren offiziellen Wohnsitz im Herzen Madrids zeigt. Die Werke, u.a. von Tizian, Bellini, Rubens, Goya, und Murillo, können nun erstmals von der Öffentlichkeit besichtigt werden!

Shopping auf eurem Mädels-Trip nach Madrid

Gran via madrid

Nach soviel Kultur-Input haben wir jetzt zum Ausgleich die besten Tipps für einen ausgedehnten Shopping-Bummel für euren Mädels-Trip nach Madrid.Schließlich seid ihr mit euren Freundinnen unterwegs, und Madrid ist einfach ein Paradies für Shopaholics! Für jeden Geschmack ist hier etwas dabei – von den großen Luxusmarken über kleine Boutiquen bis zu außergewöhnlichen Einzelstücken auf Flohmärkten. Wir zeigen euch die besten Viertel zum Shoppen!

Große Marken in Gran Vía, Preciados und Carmen

Gran via

Die Calle Gran Vía ist die berühmteste Straße Madrids, gleichzeitig kann man hier auch wunderbar bummeln gehen. Hier findet ihr Geschäfte der großen Marken wie Mango, H&M, Zara, Adidas, Benetton, Lacoste etc. Außerdem kommt ihr hier an einigen wunderschönen Prachtbauten vorbei. 

Über den Plaza del Callao gelangt ihr dann zu der Fußgängerzone mit den Straßen Calle de Preciados und Calle del Carmen, die bis zur Puerta del Sol führen. Jetzt befindet ihr euch im ersten Open-Air-Einkaufszentrum Madrids. Marken wie Desigual, Lush, Pandora, Mac, Swatch und The North Face haben hier ihre Shops, aber natürlich noch viele viele mehr. 

Luxus in Salamanca, Lista & Goya

Shopping in Madrid

Wenn euch und euren Freundinnen bei eurem Mädels-Trip nach Madrid der Sinn nach etwas mehr Luxus steht, empfehlen wir euch, durch die Viertel Salamanca, Lista und Goya zu bummeln. Rund um die Straßen Calle de Serrano, Calle de José Ortega y Gasset, Calle de Goya und Calle de la Cruz lassen Geschäfte von Gucci, Louis Vuitton, Chanel, Dior, Armani und Prada die Shopping-Herzen höher schlagen. In dieser Gegend findet ihr auch lokale Schmuck-Luxusmarken wie Durán, Yanes und Aristocrazy.

Hip & kreativ rund um Chueca, Malasaña & Fuencarral

Diejenigen, die es lieber etwas ausgefallener und hipper mögen, sollten unbedingt durch die Straßen von Malasaña und Chueca und die Calle de Fuencarral bummeln. Hier findet ihr kleine Geschäfte und Boutiquen, die jedes Hipster-Herz erfreuen, von jungen Modemarken über Designer-& Deko-Stores, Comic- und Buchläden, Tattoo-Studios bis zu Secondhand- und Retro-Geschäften. In der Fuencarral findet ihr auch noch ein paar größere Sport- Und Jeans-Marken wie Levi’s, Diesel, Calvin Klein, Adidas Originals und Puma.

Außerdem findet ihr hier in der Gegend auch viele nette kleine Cafés, Bistros und Bars, um eine Pause einzulegen und einen Cappucino zu trinken, eine Kleinigkeit zu essen oder auch schon mal mit einem Aperol Spritz auf den gemeinsamen Städtetrip anzustoßen! Mehr Tipps für Essen & Trinken folgen aber auch noch weiter unten in diesem Artikel.

Bummel über den El Rastro-Flohmarkt

Wer gerne auf Flohmärkte geht, wird den El Rastro-Markt im lebendigen Viertel La Latina lieben! Hier gibt es so viel zum Stöbern und Entdecken, von Secondhand-Klamotten über alte Bücher und antike Möbel & Lampen bis zu allerlei kuriosen Einzelstücken, von denen man vorher nie geglaubt hätte, dass es sie gibt! Rund um die Calle Ribera de Curtidores und die angrenzenden Straßen erstreckt sich der berühmte Flohmarkt an Sonn- und Feiertagen

Extra-Tipp: ein tolles Mitbringsel für eure Lieben daheim sind zum Beispiel die köstlichen Veilchenbonbons aus dem Traditions-Chocolaterie La Violeta (Plaza de Canalejas, 6).

Essen & Trinken in Madrid

wermut in madrid

Nach all dem Sightseeing und Shopping habt ihr euch mit euren Freundinnen ein paar leckere Drinks und köstliches Essen verdient. In Madrid ist kulinarisch für jeden Geschmack etwas dabei – von Streetfood bis ausgezeichneten Sterne-Restaurants.

Schöne Cafés für euren Mädels-Trip nach Madrid

Wer es modern und locker mag, dem seien diese stylischen Cafés ans Herz gelegt:

La Bicileta Madrid

Das La Bicicleta Cafe ist ein Traum für alle Hipster – eine Fahrrad-Werkstatt mit dazugehöriger Café & Bar. Hier könnt ihr frühstücken und leckere Bistro-Snacks genießen, und auch Vegetarier und Veganer werden fündig / Plaza San Ildefonso, 9.

Reisetipps für eine Städtereise nach Madrid, ojala

Im Ojala könnt ihr zum Beispiel lecker Brunchen, perfekt für den Morgen nach der Party. Auch hier gibt es ein gutes Angebot für Vegetarier und Veganer. Und im Keller befindet sich eine sandige Überraschung… / Calle San Andres, 1.

Die Mercados von Madrid

Mit Freundinnen eine Städtereise nach Madrid machen, mercado madrid

Bevor wir euch konkrete Restaurants vorschlagen, möchten wir euch noch schnell die Mercados von Madrid ans Herz legen. Es ist einfach etwas ganz besonderes, über die verschiedenen Märkte zu schlendern, das üppige Angebot zu betrachten und hier und da ein paar Köstlichkeiten zu probieren. Hier eine kleine Auswahl:

  • Mercado de San Miguel – im Viertel Austrias findet ihr auf diesem Markt köstliche Schinken, Meeresfrüchte, Käse und Weine. Plaza de San Miguel
  • Mercado de San Antón – im Herzen Chuecas findet ihr hier neben Wurstwaren ganz viel leckeres Obst und Gemüse, außerdem gibt es Show-Cooking und viele Take-Away-Stände. Calle Augusto Figueroa
  • Mercado de Antón Martín – in Lavapiés findet ihr auf diesem Markt eine Mischung aus klassischem Markt und leckeren Street Food Angeboten. Calle Santa Isabel

Chocolate con Churros

Madrid, chocolate con churros

Wer Madrid besucht und Süßes liebt, kommt an Chocolate con Churros nicht vorbei! Das längliche Schmalzgebäck wird in flüssige Schokolade getaucht und dann gegessen – müssen wir mehr sagen?! Köstlich! Die Madrilenen genießen diese Spezialität übrigens besonders gerne nach dem Feiern und Ausgehen in der Nacht bzw. am frühen Morgen vor dem ins Bett gehen. Ihr werdet viele Chocolaterias in den Straßen Madrids finden, wir empfehlen euch ganz besonders die Chocolatería de San Ginés in der Pasadizo de San Ginés. Sie ist eine der ältesten der Stadt und hat rund um die Uhr geöffnet.

Tapas

tapas

Ein Mädels-Trip nach Madrid ohne Tapas essen ist kein richtiger Madrid-Trip. Tapas und vor allem auch die Art und Weise, wie sie genossen werden, gehört einfach ein Stück weit zum Lebensgefühl der Stadt. Oft ist Tapas-Essen mit einem Bummel durch verschiedene Bars verbunden, dazu trinkt man Bier, Wein oder Wermut – perfekt also, um in eine ausgelassene Partynacht zu starten. Typische Tapas sind Patatas Bravas, Kartoffelomelette, Käse, Wurst, Kroketten und Oliven.

Hier ein paar Tipps für gute, traditionelle Tapas-Läden in Madrid:

  • Casa Labra – Tetuán, 12
  • La Casa del Abuelo -Victoria, 12
  • El Anciano Rey de los Vinos – Bailén, 19
  • La Venencia – Echegaray, 7
  • Casa Julio – Madera, 37

Weitere Restaurant-Tipps für Madrid

In Madrid gibt es eine vielzahl ausgezeichneter Restaurants, hier ein paar Tipps für die traditionsreiche und gehobene Küche: 

  • Das Sobrino de Botín ist das älteste Restaurant der Welt und ist auf jeden Fall einen Besucht wert. Calle Cuchilleros, 17
  • Das Tienda de vinos hat den Flair, als ob alles direkt aus Mamas Kochtöpfen auf den Tisch kommt. Calle Augusto Figueroa, 35
  • Gehobener geht es im Álbora zu, das bereits mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde und traditionelle Gerichte neu interpretiert. Calle de Jorge Juan, 33

Die besten Cocktailbars für den perfekten Mädels-Trip nach Madrid

mit den mädels cocktail trinken in madrid

Bevor wir euch im nächsten Abschnitt unsere Tipps für das Madrider Nachtleben präsentieren, wollen wir euch aber noch ein paar der besten Cocktailbars der Stadt vorstellen. Denn hier lässt es sich einfach perfekt in einen ausgelassenen Mädels-Abend starten:

  • Bar Cock – exquisite Cocktails in stilvoller, gemütlicher Atmosphäre und guter Musik / Calle Reina, 16
  • Coctelería Del Diego – die elegante Bar im coolen New York Style gehört zu den beliebtesten der Stadt. Calle Reina, 12
  • Museo Chicote – traditionsreiche Cocktailbar im Art Deco Stil, hier hat bereits Grace Kelly die köstlichen Drinks probiert. Calle Gran Vía, 12
  • Salmón Gurú – hier gibt es innovative Cocktails auf verschiedenen Ebenen, jede hat ihren ganz eigenen Stil. Calle Echegaray, 21

Ausgehen & Nachtleben in Madrid

mit den mädels party machen in madrid

Was wäre eine Städtereise mit Freundinnen ohne die ausgelassenen Partynächte? In Madrid habt ihr die Qual der Wahl und könnt euch jeden Abend für ein anderes Szeneviertel zum Ausgehen entscheiden!

Puerta del Sol & Gran Via

Die Gegend rund um Puerta del Sol und Gran Via kennt ihr ja bestimmt schon von euren Shopping-Touren. Aber auch abends und nachts lohnt sich ein Abstecher hierhin, denn es gibt hier zahlreiche Bars und Clubs:

  • Joy Eslava – legendärer Club, hier legen die besten DJs der Stadt auf und es gibt viele Live-Konzerte. Calle del Arenal, 11
  • El Sol – ebenfalls seit Jahren eine feste Adresse in der Madrider Clublandschaft. Calle Jardines, 3
  • Stella – hier kommen Electro-Fans voll auf ihren Geschmack, gefeiert in stylischer Industrie-Kulisse. Calle Arlabán, 7
  • Larios Café – hier findet ihr auf verschiedenen Ebenen Restaurant, Cocktailbar und Club. Calle Silva, 4

La Latina

In dem lebendige Viertel passiert rund um die Uhr etwas – tagsüber spielt sich das Leben in den vielen Cafés und Bistros ab, abends verlagert sich das bunte Treiben in die Bars, Discos und Flamenco-Bühnen. Hier sind unsere Tipps:

  • El Corral de la Morería – stellvertretend für die vielen tollen Flamenco-Bühnen der Stadt möchten wir euch diese ans Herz legen, sie gehört zu den besten in Madrid und ihr solltet euch unbedingt eine der tollen Aufführungen anschauen! / Calle de la Morería, 17
  • Marula – leckere Drinks, gute Musik und im Sommer eine tolle Terrasse – rundum eine gute Adresse zum Feiern! / Calle de Caños Viejos, 3
  • Contraclub – wer Lust auf abwechslungsreiche Musikprogramm hat, kommt hier voll auf seine Kosten! / Calle de Bailén, 16

Barrio de Las Letras

Im sogenannten Dichterviertel mit seinem Bohème-Charme ist die ganze Woche über etwas los, es gehört damit zu den beliebtesten Ausgeh-Vierteln der Stadt. Rund um die Calle Príncipe, die Calle Huertas und den Plaza de Santa Ana gibt es viele Bars & Clubs, hier sind unsere Tipps:

  • Café Central – ohne Frage DIE Adresse für Live-Jazz-Musik! / Plaza Del Ángel, 10
  • Carbones 13 – toller Laden im Retro-Design, bekannt für seine leckeren Gin Tonics / Calle de Manuel Fernández y González, 13
  • Mi madre era una groupie – witziger Laden und vor allem beim jüngeren Publikum sehr beliebt /Calle de Santa Polonia, 5

Rooftop Bars

die besten rooftop bars in madrid

Da in Madrid die meiste Zeit des Jahres über milde Temperaturen herrschen, spielt sich natürlich vieles draußen ab. Und es gibt mittlerweile eine ganze Reihe toller Rooftop-Bars in der Stadt, in denen man sich perfekt vom Sightseeing & Shopping erholen kann, und dabei auch leckere Drinks & Snacks probieren kann. Hier sind unsere Tipps für die coolsten Rooftop-Bars in Madrid:

  • The Roof (Hotel ME Madrid). Tolle Cocktailbar mit großartigem Ausblick, dazu wirkliche gute Drinks und ausgezeichnete Tapas. Plaza de Santa Ana, 14
  • Ático 11 im Hotel Iberostar Las Letras Gran Vía. Direkt an der Gran Via gelegen gehört diese Rooftop-Bar zu den beliebtesten der Stadt. Calle Gran Vía 11
  • Azotea del Círculo. Auf der Dachterrasse des Círculo de Bellas Artes könnt ihr euch beim Blick auf die Dächer der Stadt entspannen. Calle de Marqués de Casa Riera, 2
  • Oscars Terrasse im Hotel Room Mate Oscar. Diese tolle Terrasse hat einen Pool und ist der perfekte Ort, um hier einen Sundowner zu genießen. Plaza de Pedro Zerolo, 12
  • Sky Bar (Axel Hotel Madrid). Die Rooftop-Bar vom Axel Hotel im Barrio de Las Letras hat sogar einen Pool, falls ihr euch erfrischen möchtet. Calle de Atocha, 49
  • Terraza de Casa Sueica. Schicke Ausstattung und ein spektakulärer Panoramablick erwarten euch im 11. Stock des Hotels NH Collection Suecia / Calle del Marqués de Casa Riera, 4

Schöne Hotels für euren Mädels-Trip nach Madrid

hotel madrid

Damit euer Mädels-Trip nach Madrid eine richtig Runde Sache wird, haben wir für euch zum Abschluss noch ein paar Hotel-Tipps zusammengestellt. Denn schließlich soll auch die Erholung nicht zu kurz kommen, und je wohler man sich in seiner Unterkunft fühlt, desto besser kann man sich dort entspannen!

  • Riu Edificio España – Das schicke 4-Sterne-Hotel liegt zentral an der Gran Via wurde im letzten Jahr modernisiert wieder eröffnet und hat auch eine 360° Rooftop-Bar. Calle Gran Vía, 84
  • Hotel Pestana Plaza Mayor – Unweit des Plaza Mayor gelegen wurde das 4-Sterne-Hotel erst vor ein paar Monaten neu eröffnet, hier gibt es u.a. ein Spa mit Indoor-Pool, einen Rooftop-Pool und eine hoteleigene Cocktailbar. Calle Imperial, 8
  • Außerdem werden im Jahr 2020 weitere luxuriöse Hotels ihr Pforten (wieder er)öffnen, unter anderem das Four Seasons de Canalejas,  das Marriott’s W Madrid Hotel, das Marriott Plaza de las Descalzas und das Hotel Ritz.

👉 Für weitere tolle Tipps für euren Mädels-Trip nach Madrid schaut doch auch mal hier vorbei: http://explore.esmadrid.com/en/

Und falls ihr mit eurem*r Partner*in noch mal wieder kommen möchtet, findet ihr hier unsere Tipps für einen romantischen Trip nach Madrid:
https://www.opodo.de/blog/madrid-von-seiner-romantischen-seite/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you