Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   3 min read

Ruhe, einfach mal alleine sein, Entspannung. Ist es das wonach du dich sehnst? Wir stellen dir diese Woche ein Reiseziel vor, das Heimat wertvoller Pflanzen für die Wellness-Körperpflege ist. Heute ist Afrika an der Reihe, die Wiege der Menschheit! Wellness in Afrika, los geht’s.

Baobab-Frucht aus Afrika

afrika, baobab, affenbrotbaum, madagaskar

Afrika ist die Heimat einiger ganz besonderer Superfoods. Allen voran jedoch steht der Baobab Baum, bei uns auch als „Affenbrotbaum“ bekannt. Majestätisch, magisch und mysteriös – um diesen Baum ranken sich Legenden. Und nicht ohne Grund gilt der, nur in Afrika vorkommende und in weiten Teilen verbreitete Gigant der Savanne zu den wichtigsten Pflanzen.

Handteller große Blätter und eine glatte graue Rinden machen den Baum ebenso unverwechselbar, wie die weit ausladende Krone, durch die man einen Baobab-Baum schon aus weiter Ferne ausmachen kann. Affenbrotbäume werden bis zu 25 Meter hoch und blühen erst nach 20 Jahren zum ersten Mal.

wellness-afrika-baobab-frucht

Ein paar Monate nach der Blüte entwickeln sich die Früchte. Hier wird schnell die Herkunft des Namens „Baobab“ klar. Baobab leitet sich aus dem arabischen Begriff „bu hibab“ ab und bedeutet „Frucht mit vielen Samen“. Genau so ist es auch. Seine Früchte liefern das Wertvolle Baobab Pulver. Es ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und wertvollen Ballaststoffen und dient als Nahrung, Arzneimittel, Süßigkeit und vieles mehr. Nicht umsonst trägt der Baobab Baum daher in Afrika den Beinamen „Apothekerbaum“.

Besonders viele dieser Bäume wachsen in den beliebten Reiseländern Kenia, Tansania und auf Sansibar und Madagaskar. Wagt doch einmal eine Reise nach Ostafrika und haltet Ausschau nach den unverwechselbaren Baobab Bäumen. Oder holt euch das erfrischende und belebende Baobab Pulver ganz einfach direkt nach Hause, in der Superfood Mischung „Schutzschild von Berlin Organics.

Baobab-Superfood

Reisetipps für Afrika

diani beach, kenia, afrika, indischer ozean, palmen, strand

Der Diani Beach in Kenia erstreckt sich über 25 Kilometer entlang des indischen Ozeans an der Südküste Kenias. Dank seines weißen Sands, den Palmen und dem vorgelagerten Riff, das wunderbar zum Tauchen einlädt, erfreut sich der Diani Beach bei Urlaubern großer Beliebtheit.

Die Opodo Wellness-Hotel-Tipps für Afrika:

wellness afrika zansibar sansibar

An der Nordküste der Insel Sansibar befindet sich das 5-Sterne-Hotel Meliá Zanzibar, am weißen Sandstrand gelegen, umgeben von Korallenriffen, die zum Tauchen einladen und ein Wellnessbereich, in dem man sich verwöhnen lassen kann.

wellness-afrika-swahili-beach

wellness-afrika-swahili-beach-2

Das Swaihili Beach***** liegt direkt am berühmten Diani Beach an der Südküste Kenias. Der Diani Beach zählt zu den schönsten Stränden Kenias, umgeben von exotischer Umgebung und mit vorgelagertem Riff, dass bei Tauchern sehr beliebt ist. Das Spa- und Wellness-Angebot wird von der wunderschönen Pool-Landschaft abgerundet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you