Brauchen Sie Hilfe?

Rufen Sie an für exklusive Deals: (030) 91589172

Martinair Billigflüge buchen mit Opodo

Warum bei Opodo buchen?
Günstige Flüge von über 600 Airlines
Preissieger 2017 (FOCUS Money)
Preissieger: Focus-Money-Test 2016

Martinair

Über Martinair

Heute ist die niederländische Martinair eine Frachtfluggesellschaft mit Sitz und Basis auf dem Flughafen Schiphol in Amsterdam. Sie besteht aus drei Hauptbereichen: Martinair Cargo, Martinair Flight Academy sowie dem Wartungs- und Ingenieurbetrieb Regional Jet Center Martinair. Der Tochterbetrieb der Air France-KLM beförderte bis 2011 auch Passagiere.

Gegründet wurde die Fluglinie 1958 von dem Niederländer Martin Schröder, einem früheren Luftwaffenpiloten, der die Fluggesellschaft Martin's Air Charter (MAC) nannte und Passagiere sowie Fracht mit einer Douglas DC-3 beförderte. Im Jahr 1966 bekam die niederländische Fluglinie den Namen Martinair Holland und erweiterte ihre Flotte über die nächsten Jahre mit einer Douglas DC-9 sowie einer McDonnell Douglas DC-10, dem ersten Großraumflugzeug, das ab 1973 im Einsatz war.

Nachdem bereits die Air France und auch das dänische Unternehmen A. P. Møller-Mærsk Anteile der Fluggesellschaft besaßen, wurde Martinair im Jahr 2008 komplett von KLM übernommen. Ihr fünfzigjähriges Jubiläum feierte Martinair im selben Jahr, indem sie eine ihrer Boeing 767-300ER-Modelle mit einer Retrolackierung versah. Im Jahr 2010 wurde bekanntgemacht, dass die Fluglinie 2011 den Flugverkehr für Passagiere einstellen und sich von nun an auf Frachttransporte konzentrieren wird. Bis dahin bot Martinair Flüge aus Amsterdam zu Urlaubszielen wie Cancún, Aruba, Havanna, Punta Cana oder Curacao an. KLM nahm einige dieser Destinationen in ihr Streckennetz auf. Der letzte Flug der Martinair mit der retrolackierten Boeing 767-300ER war ein Rundflug über niederländischem Boden und das Flugzeug trug als Dank der Fluglinie an ihre Passagiere die Worte Thank you! und Bedankt!

Weitere beliebte Fluggesellschaften