Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   2 min read

Argentinien ist ein Land der Superlative. Auf einer Fläche von knapp 3 Millionen Quadratkilometern finden sich beeindrucken Bergpanoramen, endlos lange Strände, tropische Urwälder, aufregende Städte und eine Menge Kultur & Geschichte.

Bei sovielen Facetten fühlt sich der ein oder andere bei der Urlaubsplanung schnell überfordert. Um euch etwas unter die Arme zu greifen, präsentieren wir euch heute 5 Orte, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

Die Iguazu Wasserfälle

Argentinien_iguazu_opodo reiseblog (1)

Die Iguazu Wasserfälle liegen im Iguazu Nationalpark, ungefähr 17km entfernt von der Ortschaft Puerto Iguazu. Die Wasserfälle bilden sich aus beeindruckenden 275 Kaskaden und fallen 80m tief. Sie gehören nicht nur zu dem Weltnaturerbe der Menschheit, sondern wurden auch zum Naturweltwunder erklärt. Diese unvorstellbare Kraft des Wassers zu erleben, während man von einem wunderschönen Urwald-Panorama umgeben ist, stellt eine wirklich einzigartige Erfahrung da.

Der Gletscher Parito Moreno: das donnernde Eis

Argentinien_glacier_opodo reiseblog (3)

„Schließt man die Augen, so hört man die dumpfe Stimme des Gletschers. Gelegentlich ist das nichts weiter als ein Flüstern. Ansatzweise ruft er aus der Tiefe Unberechenbar.“

Nach dem schwülen Urwald ist dir erstmal nach frischer Luft? Kein Problem! Der sagenumwobene Perito Morenoa Gletscher ist bekannt für sein unvorhersehbares Schauspiel. In machen Jahren wächst die Gletscherzunge bis ans Land und bildet  eine Brücke. In anderen beobachtet man, wie sich die Gletscherzunge unter lautem Tönen langsam in Richtung Land schiebt, im letzten Moment aber doch einstürzt und das Eis donnern lässt. Keiner kann vorhersagen, wie sich das Eis heute verhalten wird und welche Show den Besuchern geboten wird.

Surfen in Cuesta del Viento

Argentinien_kitesurfen_opodo reiseblog (4)

Alle, die nach dem Erlebnis des Gletscher Parito Moreno doch lieber wieder die Jacke gegen Badehose (oder am besten direkt Boardshorts) tauschen, sind in Cuesta del Viento genau richtig. Hier weht 300 Tage im Jahr der Wind und bietet somit ideale, stabile Bedingungen, um das Kite- oder Windsurfen zu lernen. Gleichzeitig ist es eines der landschaftlich schönsten Gebiete in der Heimat des Syrah – denn das Auge surft ja bekanntlich mit 😉

Die Halbinsel Valdes

Argentinien_Valdes_opodo reiseblog (5)

Auch die Halbinsel Valdes wurde 1999 von der Unesco zum Welterbe der Menschheit erklärt – und das mit gutem Grund. In Patagonien gelegen erstreckt sich dieses Juwel auf ca. 4.000 Km² über das azurblaue Wasser des Atlantischen Ozeans. Das absolute Highlight dieser Zufluchtsstätte der Natur ist der Südkaper, der jedes Jahr zwischen Juni und Oktober zur Insel kommt. Doch er kommt nicht alleine. Begleitet wird er von Schwertwalen, Delphinen, Seelöwen und See-Elefanten. Ja, du hast richtig gelesen. See-Elefanten.

Zu guter letzt: Buenos Aires

Argentinien_buenos_aires_opodo reiseblog (2)

Tango, Fußball, großartige Steaks und kulinarische Vielfalt an jeder Ecke. Das ist Buenos Aires! Auch wenn New York die Stadt ist, die nie schläft, so kommt Buenos Aires dem doch schon sehr nah. Man isst spät, man tanzt noch später und man genießt das Leben zu jeder Sekunde. Den Flair dieser Stadt kann man einfach nicht in Worte fassen.

Hast du noch weitere Tipps für eine Reise nach Argentinien? 

 

 

 

footer logo
Made with for you