Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   1 min read

Auf die Piste, fertig, los! Wir verraten euch, was in diesem Winter zählt!

skiurlaub

Die deutschen Winterurlauber bevorzugen mehr und mehr die „kleinen Nachbarn“ der großen Skigebiete. Statt Après-Ski-Trubel zählen dort Ruhe, Wellness, Genuss und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das sind die wichtigsten Ergebnisse unserer Opodo.de-Trendanalyse für die Skisaison 2014/15. Es bleiben aber auch Skiurlaub-Traditionen bestehen, wie unsere Untersuchung zeigt.

Weniger Trubel, mehr Ruhe und Erholung

Neben den klassischen alpinen Skiregionen schnellen Italien und die Schweiz auf der Beliebtheitsskala nach oben. Besonders gefragt sind in dieser Saison beschaulichere, familienfreundliche Gebiete wie das schweizerische Meiringen-Hasliberg. Dies bestätigt einen generellen Reisetrend, wonach immer mehr Winterurlauber „die kleinen Nachbarn“ den großen Skiorten vorziehen. Sei es Flirsch in der Nähe des mondänen St. Anton oder das gemütliche Greinau nahe Garmisch-Partenkirchen, die Auswahl ist breitgefächert. Die Devise dabei lautet: weniger Trubel, dafür mehr Ruhe und Erholung. Dies geht einher mit einer gestiegenen Nachfrage im Bereich Wellness und Genuss. Urlauber setzen auf SPA und regionale Speisen – am liebsten im urigen Ambiente einer Almhütte. Die „kleinen Nachbarn“ punkten zudem durch eine gute Infrastruktur und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Unsere Untersuchung hat ergeben, dass es die kostensensiblen Urlauber besonders ins französische Valmeinier oder nach Chamrousse zieht.

Tradition in Sachen Skiregion

skiurlaub skireisen

Viele Schneeliebhaber halten es auf der Piste traditionell – die beliebteste Wintersportart ist und bleibt Skifahren. Snowboarden ist bei der jüngeren Zielgruppe angesagt. Allen Trends zum Trotz hält die deutsche Mehrheit auch den klassischen Zielgebieten die Treue. So geht es in die Alpen, nach Österreich und Frankreich. Großer Beliebtheit erfreuen sich beispielsweise die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental, das Zillertal, St. Anton und Ischgl in Tirol. Für üppigen Naturschnee hingegen sind Regionen wie der Hochkönig in der Ski amadé, die Trois Vallées oder Damüls im Bregenzerwald bekannt. Weitere Informationen rund um den Skiurlaub und Buchungen findet ihr unter www.skireisen.opodo.de.

 

 

2 responses to “Skiurlaub 2014/15: „Kleine Nachbarn“ im Trend

  1. Man sollte Südtirol als aufstrebende Skiregion wirklich nicht unterschätzen. Das Skigebiet Alta Badia ist ebenfalls sehr schön. Ich fahre dort gerne hin. Hier lasse ich auch mal einen Link von meinem Lieblingshotel da, habe dort nur positive Erfahrungen gemacht: http://www.pederoa.com/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you