Opodo Reiseblog icon
Opodo Reiseblog
  •   6 min read

Auf geht’s in den amerikanischen Südwesten! Für Naturliebhaber und Abenteurer hat der Süden Utahs alles zu bieten. Das Motto lautet: „Utah: Life Elevated“! In Southern Utah habt ihr die Möglichkeit, auf einer einzigen Reise viele verschiedene Landschaften zu besuchen: endlose Wüstengebiete, rot leuchtende Felsen und Skipisten mit herrlichen Ausblicken. Entdeckt das ganze Jahr über die unberührte Natur.

 

Der Süden Utahs ist vor allem für seine felsigen Berge bekannt und bietet Nationalparks, die zu den schönsten der USA gehören: Arches Nationalpark, Bryce Canyon Nationalpark, Canyonlands Nationalpark, Capitol Reef Nationalpark und der Zion Nationalpark. Ihr werdet beeindruckt sein, so viel ist sicher. Möchtet ihr wissen, was man alles im südlichen Utah sehen sollte? Packt eure Koffer und folgt unserem Reiseführer!

 

Wie man in den Süden Utahs kommt

Damit du deine Reise nach Southern Utah am besten planen und vorbereiten kannst, zeigen wir dir, wie du die Region im Südwesten der USA am besten entdecken kannst. Und vor allem wie du hinkommst!

Ab Frankfurt gibt es ab dem 23. Mai 2022 einen Direktflug nach Salt Lake City mit Eurowings Discover mit super günstigen Angeboten. Der neue Ferienflieger der Lufthansa Group steuert Utah jeweils montags, mittwochs und freitags von Mai bis Oktober direkt an. In weniger als 11 Stunden Flugzeit bist du am Salt Lake City International Airport. Wir empfehlen die Hauptstadt als Ausgangspunkt, da sie für die Erkundung der Kultur und Geschichte dieser Region unerlässlich ist.

Eine andere Variante wäre, zum McCarran International Airport in Las Vegas zu fliegen und dann mit dem Mietwagen in zwei Stunden in den Süden Utahs zu fahren.

 

Der Süden Utahs: Entdecke eine geschichtsträchtige Region

Utah National Park, Petroglyphen, Native Americans,

Während du deine Reise in den Süden Utahs planst, ist es ein guter Zeitpunkt, sich ein wenig mit der Geschichte der Gegend zu beschäftigen. In dieser Region der USA gibt es viel zu entdecken.  In Utah leben circa 60.000 Native Americans (amerikanische Ureinwohner), die über 50 Stammesnationen repräsentieren. Einige Stämme im südlichen Utah sind: der Bergstamm der Ute, der Stamm der San Juan Southern Paiute, der Stamm der Utah Paiute und die Navajo Nation.

Jeder dieser Stämme hat ein einzigartiges Erbe und eine sehr starke und besondere Beziehung zum Land ihrer Vorfahren und damit zur Vergangenheit Utahs. Die Bräuche und Lebensweisen sind unterschiedlich und tragen dazu bei, dass Utah ein Land der Traditionen ist.

Entdecke diese Vergangenheit in Museen und an Orten voller Petroglyphen (siehe das Bild oben), aber auch die Gegenwart. Auch heute noch leben diese Völker auf dem Land ihrer Vorfahren. Einige Stämme heißen Besucher zu einem Erlebnis des Austauschs, der Emotionen und der Entdeckung des Anderen willkommen, das immer von gegenseitigem Respekt geprägt ist.

 

Besuche Salt Lake City, Utahs Hauptstadt und größte Metropole

Utah, Salt Lake City

Erster Halt auf deiner Tour durch den Süden Utahs: Salt Lake City! Die Hauptstadt wurde 1847 von den Glaubensangehörigen der „Kirche Jesu Christu der Heiligen der Letzten Tage“ (Mormonen) gegründet, die quer durchs Land zogen, um sich in dieser von Bergen umgebenen Stadt niederzulassen. Mit dem Großen Salzsee auf der einen Seite, welcher der Stadt ihren Namen gab, und den schneebedeckten Gipfeln der Wasatch Mountains auf der anderen Seite hat die Stadt viel zu bieten.

Beginne deinen Besuch mit dem berühmten Temple Square. Er ist einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und man versteht auch schnell, warum: ein vierzehn Hektar großer Garten, in dessen Zentrum der Salt Lake Temple steht, majestätisch und einzigartig. Wir empfehlen, sich eine Aufführung des The Tabernacle Choir at Salt Lake Temple anzusehen, der bis zu 350 Sänger umfasst.

Salt Lake City ist der ideale Ausgangspunkt für deinen Besuch des US-Bundesstaates Utah. Im Norden liegen die Skigebiete, im Süden die Nationalparks. Allein die Autofahrt lohnt sich, denn die Landschaft dazwischen ist atemberaubend und die Fahrtzeit vergeht wie im Flug.

 

Entdecke die Mighty 5®: die Nationalparks im Süden Utahs

Bei deinem Besuch im südlichen Utah sind die Juwelen der Region natürlich die Mighty 5®: die fünf großen Nationalparks, die für ihre raue, ursprüngliche und einzigartige Schönheit bekannt sind. Die Nationalparks bilden einen Kreis um das Gebiet im Süden Utahs und du kannst diese leicht mit dem Auto, dem Fahrrad oder sogar zu Fuß für spektakuläre Wanderungen erkunden. Diese Parks können das ganze Jahr über besucht werden. Machen wir einen Ausflug zu den Mighty 5® Nationalparks.

Arches Nationalpark

Utah National Park, Arches Nationalpark

Wir beginnen unsere Tour durch die Mighty 5® Nationalparks mit dem Arches Nationalpark. Tausende von Jahren, Wind und Regen haben auf natürliche Art über 2000 Bögen aus spektakulären roten Felsen geformt. Lass dir den Star des Parks, den Delicate Arch, nicht entgehen! Eine unvergleichliche Tour, die du zu Fuß auf den markierten Wegen erkunden kannst. Du wirst Farben und Strukturen entdecken, die du so noch nie zuvor gesehen hast.

Bryce Canyon Nationalpark

Utah National Park, Bryce Canyon Nationalpark

Der zweite Park auf unserer Liste ist der Bryce Canyon Nationalpark, einer der meistfotografierten Parks der Welt. Es ist leicht nachzuvollziehen warum es sich hier um einen der spektakulärsten Orte des Landes handelt. Hier findest du tausende Hoodoos, unregelmäßig geformte Steinsäulen, die wie ein Wald aus roten Felsen aussehen. Atemberaubend! Der Schneefall im Winter wird deinem Besuch noch mehr Magie verleihen.

Canyonlands Nationalpark

Utah National Park, Canyonlands Nationalpark

Der Canyonlands Nationalpark ist in drei verschiedene Bereiche unterteilt: Island in the Sky, The Needles und The Maze. Im ersten Bereich Island in the Sky solltest du dir den Mesa Arch nicht entgehen lassen, einen majestätischen Bogen mit Blick auf die Canyons. Die beiden anderen Bereiche bieten wilde farbenfrohe Landschaften mit Canyons, die an den Grand Canyon erinnern können. Freue dich auf Wanderungen, ob ein- oder mehrtägig: Es ist möglich, hier zu campen! Wer Abenteuer und Nervenkitzel sucht, kann mit einem Kajak die Stromschnellen hinunterfahren.

 

Capitol Reef Nationalpark

Capitol Reef Nationalpark, Utah

Der Capitol Reef Nationalpark liegt westlich des Canyonlands Nationalparks und ist der am wenigsten touristisch erschlossene der fünf Nationalparks, obwohl er ihnen in nichts nachsteht: Felsbögen, Canyons, Täler aus roten Felsen, so weit das Auge reicht. Der perfekte Ort für Wanderungen, an die man sich noch lange erinnern wird. Die Tatsache, dass es hier nur wenige Touristen gibt, gibt dir die Gelegenheit, die unberührte Natur ganz für dich alleine zu genießen.

Zion Nationalpark

Zion Nationalpark Utah

Der letzte Nationalpark auf unserer Tour durch die Mighty 5® ist der Zion Nationalpark. Er ist der älteste Nationalpark im südlichen Utah. Neben den immer beeindruckenderen roten Canyons und Felsbögen gibt es hier eine vielfältige Tierwelt, von Eidechsen bis hin zu amerikanischen Mufflons, denen du vielleicht mit etwas Glück begegnest. Entdecke dieses Schutzgebiet mit einem Bus, der durch den Park fährt oder mit deinem eigenen Fahrzeug.

 

Erleben die Natur bei Outdoor-Aktivitäten

Utah Wasatch Mountains Snow

Im südlichen Utah kannst du die Natur und ihre atemberaubenden Landschaften besonders gut bei Outdoor-Aktivitäten erleben. Gleite über die zahlreichen Skipisten, die im Norden Utahs weniger als eine Autostunde von der Hauptstadt Salt Lake City entfernt sind, und genieße den mitunter besten Schnee der Welt. Auch wenn du im Frühling oder Sommer verreisen möchtest, wirst du nicht zu kurz kommen, denn an Aktivitäten im Freien mangelt es nicht.

 

Erkunde die verschiedenen Nationalparks im Süden Utahs unter anderem zu Fuß, im Sattel auf dem Pferd, mit dem Mountainbike oder im Kajak. Versuche dich im Fliegenfischen in den zahlreichen Flüssen der Nationalparks, steige mit einem Heißluftballon in die Höhe und bewundere die Landschaft aus der Vogelperspektive oder hole dir einen ordentlichen Adrenalinkick beim Canyoning.

 

Entdecke die 44 über das ganze Land verteilten State Parks

Utah Goblin State Park

Die Mighty 5® Nationalparks sind übrigens längst nicht alles, was Utah landschaftlich zu bieten hat. Es gibt noch 44 State Parks zu entdecken, die den fünf großen Nationalparks in nichts nachstehen. Ein weiterer Vorteil der State Parks ist, dass diese noch als Geheimtipps gelten sowie viel Freiraum und Weite bieten. Entdecke die Schätze abseits der ausgetretenen Pfade.

 

Auch wenn sie kleiner sind, lohnt sich ein Besuch in den State Parks: Goblin Valley mit seinen Kobold ähnlichen Felsen, Coral Pink Sand Dunes mit seinen gold- und rosafarbenen Sanddünen, Antelope Island mit seinen Büffelherden, Snow Canyon mit seinen schwarzen Lavaströmen, Goosenecks mit seinen einzigartigen, ausgehöhlten Kurven, Lake Powell mit seinen blauen und roten Kontrasten. Die Liste ist lang und es würde Monate oder sogar Jahre dauern, bis du alles entdeckt hättest. Mach dich auf die Suche und wähle die State Parks aus, auf die du Lust hast – wir wissen, dass die Auswahl schwer ist!

 

Betrachte die Sterne in Utahs Nationalparks und State Parks

Utah, Nationalpark, Stargazing, Sternenhimmel, Milchstraße, Milky Way

Ein Erlebnis, welches du bei deinem Besuch im südlichen Utah nicht verpassen solltest, ist Stargazing. Utah ist das Land mit den meisten „Dark Sky Parks & Places“ der Welt, d. h. Orte ohne Lichtverschmutzung, an denen man den Himmel voller Sterne beobachten kann. Es sind 24 Parks, in denen man die Milchstraße sehen kann. Das ist so beeindruckend!

 

Zähle Sternschnuppen von den Mighty 5® Nationalparks aus und mache dich auf die Suche nach den schönsten Sternbildern in den State Parks Dead Horse Point, Goblin Valley, Fremont Indian und Kodachrome Basin sowie im Cedar Breaks National Monument, um nur eine kleine Auswahl zu nennen!

 

Bist du bereit, die fünf Nationalparks in Utah zu besuchen und zu entdecken, was noch alles in Southern Utah möglich ist? Buche deine Reise!

footer logo
Made with for you
CMP